Grooming - Team Estimation Game

Team Estimation Game

Alle 14 Tage haben wir ein Grooming. Das Meeting findet bei uns immer in der Mitte des aktuellen Sprints statt, um so sicherzustellen, dass in der kommenden Woche beim Sprintwechsel dann auch genug Stories bereit sind um in den neuen Sprint zu starten. Die Anzahl der Stories für das Grooming variieren sehr stark, meistens hängt es davon ab an welcher Stelle in einem Projekt man gerade ist. Am Anfang eines Projektes gibt es immer relativ viele Stories, im weiteren Verlauf des Projektes werden es dann meistens eher weniger. Allerdings gibt es immer wieder mal ein Grooming mit relativ vielen Stories.

Bisher war unser Vorgehen immer gleich. Der PO hat die Stories vorgestellt, daraufhin haben wir gemeinsam über die Stories diskutiert, und wenn es keine Fragen mehr gibt dann haben wir die Stories mit Hilfe von Scrum Poker Karten geschätzt. Das jedoch hat, bei unserer Teamgröße von immerhin 13 Personen, manchmal zu relativ langen Diskussionen geführt und am Ende des Groomings entstand so manches mal ein wenig Frust, da wir nur wenig Stories geschafft haben ehe die Timebox am Ende ist.

Irgendwann sind wir dazu gekommen mal etwas neues auszuprobieren. Dabei bin ich über das Team Estimation Game gestolpert. Initial hatte ich das alternative Schätzverfahren von folgender Quelle:

Quelle: Alternative Schätzverfahren

Vorbereitung

Als Vorbereitung ist es wichtig dass alle zu groomende Userstories auf Karten ausgedruckt sind. Ebenfalls wichtig ist es, dass der PO die Stories gut beschreiben kann. Zusätzlich sind die Karten noch nach Priorität sortiert.

Wir handhaben es so, dass wir an einem großen Whiteboard die Zahlen von 1-20 aus der üblichen Fibonacci-Folge für Agilisten hinmalen. Zusätzlich haben wir noch eine Spalte mit einem D, darauf gehe ich dann später noch mal ein.

Zusätzlich empfiehlt es sich dass sich die Teilnehmer etwas zum Schreiben dabei haben um sich Notizen zu machen.

Spielen

Das Team Estimation Game läuft dann so ab, dass der PO die oberste Karte nimmt und die Userstory darauf beschreibt. Der erste Teilnehmer in der Runde hat dann die Möglichkeit den PO zu befragen, bzw. auch einen beliebigen Kollegen zum Beispiel zu technischen Details zu befragen. Wichtig an dieser Stelle ist es, dass eben nur der, der gerade dran ist Fragen stellt und alle anderen still sind, zuhören und sich eventuell Notizen machen.

Wenn der aktuelle Teilnehmer keine Fragen mehr hat und ein gutes Gefühl für die Story bekommen hat, dann klebt er sie in die entsprechende Spalte die zu seiner Schätzung passt.

Dann kommt der nächste Teilnehmer in der Runde dran. Dieser hat nun zwei Möglichkeiten. Er kann die bereits geschätzte Story nehmen und dazu noch weitere Fragen an den PO oder an einen anderen Teilnehmer stellen. Ebenfalls kann er diese Karte auch zu einer andern Zahl hängen wenn er mit der Meinung des Vorgängers nicht einverstanden ist. Sollte er jedoch keine weiteren Fragen zu der Karte haben und mit der Schätzung einverstanden sein, so kann er auch eine neue Karte nehmen und das Spiel beginnt wieder von vorne. Der PO erklärt, der Teilnehmer stellt Fragen und danach hängt er die neue Karte wieder in die entsprechende Spalte.

Die D-Spalte

Die D-Spalte ist eine kleine Sonderregel die wir eingeführt haben. Diese Spalte bedeutet, dass bei einem Teilnehmer der dringende Bedarf besteht, dass über diese Userstory diskutiert wird. Der Teilnehmer hat die Möglichkeit jederzeit seine Karte oder eine Karte die bereits an der Wand hängt in die D-Spalte zu hängen. Allerdings ist die D-Spalte eine Einbahnstrasse, sprich wenn eine Karte einmal in der D-Spalte hängt, dann bleibt sie da auch bis zum Ende.

Die zweite Variante wie eine Karte in die D-Spalte kommen kann ist, wenn sie sich zu oft bewegt hat. Während man von Teilnehmer zu Teilnehmer geht muss der Moderator darauf achten welche Karte die bereits an der Wand hängt sich wie oft bewegt. Sollte sich eine Karte mehr als 3 mal hin und her bewegen scheint es hier Unstimmigkeiten zu geben und der Moderator hängt diese Karte in die D-Spalte um am Ende darüber zu diskutieren.

Abschluss

Wenn alle Karten auf dem Tisch weg sind und die Karten nun auf dem Whiteboard in den einzelnen Spalten verteilt sind, wird noch mal in die Runde gefragt ob es zu bestimmten Karten noch weitere Fragen gibt. Sollte es keine Fragen mehr geben wird der Blick auf die D-Spalte gerichtet.

Alles was nun in der D-Spalte hängt wird in der Runde diskutiert und die Stories werden bei uns dann mit Pokerkarten geschätzt.

Fazit

Für uns hat sich herausgestellt, dass dies aktuell die beste Grooming Methode ist. Als erstes bringt es unglaublich viel Ruhe rein, da immer nur einer Reden darf. Oft hat man doch unterschiedliche Charaktere im Team. Die einen diskutieren gerne und viel, während die anderen eher die ruhigeren Typen sind. Bei dieser Variante werden die, die gerne Diskutieren ein wenig ausgebremst, während die Ruhigeren dazu gezwungen werden mit zu diskutieren wenn sie an der Reihe sind.

Des Weiteren zwingt es die Teilnehmer ein wenig dazu, aufmerksam zu zu hören und sich ihre Fragen wohl überlegt zu notieren. Wenn man dann an der Reihe ist, muss man ebenfalls die Entscheidung treffen ob man seine Möglichkeit in das Grooming einzugreifen dazu nutzen will aus einer 2-Punkte Story eine 3-Punkte Story zu machen oder doch lieber eine wichtiger Frage in den Raum stellt. Hierdurch hat das Team auch ein wenig gelernt dass es nicht immer so wichtig ist ob eine Story einen Punkt mehr oder weniger hat, da es am Ende nicht wirklich etwas ausmacht. Ebenfalls lernt man es mal 5 gerade sein zu lassen, was bei Diskussionen oft nicht der Fall war.

Das Feedback vom Team war auch super, daher werden wir diese Methode für uns weiter behalten und machen und eventuell an der einen oder anderen Stelle noch mal ein wenig optimieren.

Im vorletzten Grooming haben wir 12 Userstories in unter 60 Minuten gegroomt während wir dann in weiteren 30 Minuten über 3 Userstories aus der D-Spalte diskutiert haben. Im letzten Grooming haben wir dann 17 Userstories in 60 Minuten geschätzt und hatten keine Userstory in der D-Spalte.

Falls auch euer Grooming einfach zu lange dauert, dies ist definitiv eine Methode die man mal ausprobieren kann. Wichtig ist nur dass alles gut vorbereitet ist.