Planning mit Karten visualisieren

Planning mit Karten

Eine der festen Veranstaltung in jedem Sprint ist das Planning. Hier legen wir uns darauf fest, was wir im kommenden Sprint schaffen. Eine Zeitlang hatten wir das Problem im Planning, dass wir ein Team mit zwei POs und zwei Projekten hatten. Logischerweise war für jeden PO jeweils seine eigenen Aufgaben die wichtigsten und hatten die höchste Priorität. Das führte dann im Planning immer ein wenig zu Reibereien zwischen den POs und auf dem digitalen Planning Board wurden chaotisch Userstories hin und her geschoben.

Unsere PPOs haben dann irgendwann die Idee gehabt das Planning für die POs greifbarer zu machen. Hierfür haben sie für jede mögliche Userstory, die in den Sprint kommen könnte, eine kleine Karte ausgedruckt mit dem Namen der Userstory und den Punkten die das Team geschätzt hat.

Danach wurde eine maximale Punktzahl festgelegt auf welche sich das Team im Vorfeld unter Vorbehalt commitet hat. Unter Vorbehalt deshalb, da das eigentliche Commitment erst im Anschluss an das Panning2 abgegeben wird. Nun konnten die beiden POs ihre Karten mit den Userstories auf dem Tisch vor sich herschieben und sortieren, bis dann am Ende die Punktzahl erreicht war. Für unsere POs war das extrem Hilfreich, da es deutlich einfacher ist, einfach mal Karten hin und her zu schieben, als in einem elektronischen Board suchen zu müssen und sich alles merken zu müssen.

Wie oben erwähnt ist diese Methode nur meist dann Sinnvoll, wenn man mehrere POs hat die sich um die Resourcen eines einzelnen Teams streiten müssen.